ADAC Projekt

Projekt des ADAC Südbayern "Schatten-Ich wollte doch leben!

Solch ein Zufall, oder hast du das so organisiert, Franziska?

Marlene Schlund, die Initiatorin dieses Projektes und Sigrid Forster, die Mama von Sarah

Genau an deinem 5. Todestag, am 09.11.2009, startete der ADAC Südbayern ein Projekt an den Schulen. Es soll den jungen Menschen ihre Verantwortung im Verkehr nahebringen. Dabei werden die Silhouetten junge Verkehrsunfallopfer gezeigt und ihre Schicksale kurz erläutert. Du bist auch dabei. Genauso deine Sternenfreunde Sarah, Roccy, Jasmin, Benni und Sascha.

Den jungen Menschen soll der Verlust, die Lücke die sie hinterlassen verdeutlicht werden und das ist so richtig gut gelungen. Die Vorbereitung lief über ein Jahr. Marlene hat uns Eltern immer wieder über den Stand der Dinge unterrichtet. Der Zwischenstand war dieser:


Sarahs Mama hat mir 3 Bilder der Ausstellung geschickt, so dass ich sie hier zeigen kann:

Roccy, Sissi und Sarah

Wenn hiermit nur ein einziger Mensch zum Nachdenken und Handeln angeregt wird, wenn dadurch nur ein einziger Mensch sein Leben nicht verliert, dann war es nicht umsonst, dann hat auch dein Tod, liebste Sissi einen Inhalt bekommen, sinnlos war er trotzdem...

Ich habe allerdings so viele tolle Menschen mit ähnlichen Schicksal wie unseren kennengelernt, oder auch Menschen wie Rita aus der Schweiz, nein ich möchte keine Namen weiter nennen, denn ich habe Angst an jemanden gerade nicht zu denken und ihn zu verletzen, ich brauche euch alle. Ihr tut uns so richtig gut.